Alle Veranstaltungen finden im Temporären Künstlerhaus im Zeughaus statt
(Am Zeughof 1 Weimar, am Spielplatz unterhalb des Theaterplatz)

Sa 5.Juni

14:00 Uhr Austellungseröffnung

Die Ausstellung „Drogenkultur-Kulturdrogen“ ist täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
Abweichende Besichtigungstermine für Gruppen können gerne vereinbart werden.

18:00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Andreas Heimler (Heinrich Böll Stiftung Thüringen)

Thema: Drogenkultur – Kulturdrogen – ganzheitlicher Blick auf Drogen erweitert Perspektiven
In der gesellschaftlichen und medialen Wahrnehmung stehen Drogen in den meisten Fällen ausschließlich als „Problem“ bzw. als „Verursacher von Schäden“ im Zentrum. Eine Sicht auf Drogen, die anerkennt, dass sie ein vielschichtiges Phänomen und wichtiger Teil menschlicher Kultur sind, hilft nicht nur zu besserem Verständnis der Thematik, sondern eröffnet auch neue Ansätze für wirksame Schadensvorbeugung.

20:00 Uhr Musikalischer Ausklang

Di 8.Juni

20:00 Uhr „Healthy Body – Sick Mind“ Vortrag zu Drogenpolitik und Gesundheitswahn von Lars Quadfasel

Mi 9.Juni

15:00 Uhr Zweites ZEUGfest: KaffeeZEUG

Diverses zu Thema Kaffee.
Zum Hören, Sehen, Schmecken.
Eintritt: Mitbringsel zu Thema

Do 10.Juni

20:00 Uhr „Leistungsdrogen und Leistungsgesellschaft“ Vortrag von Drugscouts Leipzig

Spätestens seit dem Ende des 2.Weltkrieges sind Amphetamine aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken: sei es zur Medikation, als Rauschmittel oder als Mittel, dem Druck am Arbeitsplatz standzuhalten.
Entwicklungen, Zukunftsprognosen und Folgen einer „Gesellschaft auf Droge“ möchten wir vorstellen, mit euch erarbeiten, diskutieren und dieses immer im geschichtlichen Kontext.

Fr 11.Juni

16:00 Uhr „Gute Droge – Böse Droge?“ Vortrag von Drugscouts Leipzig

Hustenmittel Heroin und Teufelsdroge Schokolade – der Blick zurück zeigt: Der Legalitätsstatus von Drogen ist veränderbar. Wer bestimmt, welche Substanzen erlaubt und welche verboten sind? Auf welcher Grundlage werden Drogen in legal und illegal eingeteilt? Was erwartet uns in Zukunft? Wie beeinflusst die rechtliche Einordnung den öffentlichen und privaten Diskurs über Drogen?

20:00 Uhr „Drug Checking now!“ Vortrag von Drugscouts Leipzig

Denn sie wissen nicht, was sie tun.
In der Bundesrepublik Deutschland sind KonsumentInnen von illegalisierten Stoffen aufgrund der hier geltenden Gesetze einem zusätzlichen Risiko ausgeliefert, da sie keine Möglichkeit haben zu überprüfen, was sie eigentlich konsumieren. So müssen sie bei Fragen nach Qualität und der genauen Zusammensetzung der Substanzen den AkteurInnen des Schwarzmarkts vertrauen.
Mit dem Referat soll aufgezeigt werden, wie unterschiedlich in verschiedenen europäischen Ländern mit diesen Risiken umgegangen wird und welche Schritte nötig wären, um den Schutz der Gesundheit und des Lebens von
DrogenkonsumentInnen in der Bundesrepublik effektiver zu gewährleisten.

Di 15.Juni

22:00 Uhr Christian Klichat liest „Über Haschisch“ von Walter Benjamin

Mi 16.Juni

19:00 Uhr Podiumsdiskussion „Drogen in öffentlichen Raum oder Wem gehört die Innenstadt? “ im Zeughaus

Do 17.Juni

18:00 Uhr Drittes ZEUGfest: WeinZEUG

Diverses zu Thema Wein.
Zum Hören, Sehen, Schmecken.
Eintritt: Mitbringsel zu Thema

Fr 18.Juni

16:00 Uhr Sunfish (Percussion, Gesang, Loopmachine)

Sa 19.Juni

14:00 Uhr „Alternative Modelle in der Drogenpolitik“
Workshop mit Katharina Spiel

20:00 Uhr Finissage und Silent Rave
Bitte halten Sie ihre Radioempfangsgeräte
bereit!

Weiteres

Filmvorführungen